Cr_rushd

0
Rate this post

cr_rushd

Der Anruf von Scotland Yard kam am späten Freitagnachmittag. Zuerst dachte ich, es wäre Zimmerservice, und so fing ich nicht den Namen oder den Titel-Inspektor? Sergeant? MacLeish? „Ein Mann wird Sie am Montagnachmittag um 13.30 Uhr in der lobby Ihres Hotels treffen. sein name BLOG wird Sinclair sein. Sie nehmen ein blog-Taxi zusammen. Du wirst für das Taxi bezahlen.”Gott, dachte ich.

Was für penny-kneifen. Du bist wirklich von Scotland Yard. Aber dann dachte ich, warum sollte der Hof für mein rendezvous mit Salman Rushdie bezahlen?Sinclair entpuppt sich als sympathischer, gut aussehender junger Mann in metallfarbenen Tönen und einem Anzug, der seine zuneigung für Klassenloses Kanada bekennt. Ich Frage ihn, ob er normalerweise das Rushdie-detail bearbeitet. „Ich bin normalerweise ein Abgeordneter”, sagt er, sein Nordländer Akzent straff und amüsiert. „Aber es ist nicht so aufregend wie dieses tolle Umhang-und Dolch-Zeug.”Das Londoner Taxi lauert durch den schwerverkehr. Niemand scheint uns zu Folgen.”Ich mag es nicht, wenn Polizisten meinen Gesprächen lauschen”, sagt Rushdie.

Er steht auf und schließt die Tür. Die beiden Männer von Scotland Yard, die Rushdie zu mir gebracht hatten, haben jetzt das Schlafzimmer von Claridges Hotelsuite für sich, und Rushdie und ich haben das Wohnzimmer. Sinclair ist nach einer enttäuschenden Durchsuchung meiner ausrüstungstasche gegangen.Rushdie weiter. „Ich sage den Polizisten:’ es kann nicht zu viele linke Schriftsteller geben, die so viel Über Polizeiliche Sonderverfahren wissen wie ich.”Und Sie lachen und sagen:” es gibt nicht so viele Rechte Schriftsteller, die so viel wissen.”Vielleicht ist es Zeit für mich, mein Le Carre zu machen.”Salman ist rumpelnd und abgelenkt in einer bestimmten Schreibweise, die ich Ansprechend finde. Er ist auch kleiner als ich erwartet hatte, und ich vermute, das liegt an Richard avedons dämonischem, vielleicht Satanischem Porträt in der Ausgabe vom 23.Mit Rushdie, der einen medialen Kampf um die Herzen und Köpfe seiner Kollegen und der öffentlichkeit führt, wird ein Bild von ihm als hoch aufragender Dämon zu einem politischen Thema, nicht zu einer bloßen Frage des Egos.

Am Tag nach meiner Ankunft in London druckten die Zeitungen Fotos von Rushdie, der bei der Buchvorstellung von Martin Amis ‚neuem Roman” the Information ” tanzte. Sein partner war ein sehr attraktiver journalist namens Nigella Lawson. Jedes Papier enthielt Kommentare irgendeiner Art, die entweder verschleierte oder enthüllte Wut zum Ausdruck brachten, dass Salman Rushdie sich amüsieren sollte. „Sein Tanz ist so schlecht, er sollte sich wieder verstecken”, sagte einer.Gereizte und reizbar, die britischen Medien zu haben scheinen, hatte es mit Salman Rushdie, und da Sitze ich gegenüber dem Mann selbst, ich kann nicht helfen, aber überwältigt von der perverseness dieser.

Cronenberg trifft auf Rushdie

cr_ru

 

Der Feind des Volkes und der Medien

David Cronenberg: Eines der Dinge, die ich am Journalismus verachte, ist das verzweifelte Bedürfnis, um jeden Preis Verbindungen herzustellen.
Salman Rushdie: Die Leute sind jetzt viel mehr an Schriftstellern interessiert als an ihrem Schreiben.

DC: Für einen Kanadier, für einen Kolonialjungen, der das Zeug über Sie hier in der Londoner Presse liest – mit all der Zickerei und der Bosheit – es ist so verdreht.

SR: Einer der traurigen Aspekte von dem, was mir widerfahren ist, war, dass es unter den englischen Kommentaren eine so starke Belastung geben sollte, die mich wirklich zum Schurken des Falls machen wollte den Redakteuren wurde gesagt, dass die Dinge, die sie schreiben, nicht böse genug waren.
Mach es böser. Darin liegt eine Boshaftigkeit.

Meine einzige Erfahrung damit war John Landis, der ein Freund ist, und die Sache mit der Twilight Zone. [Am 23. Juli 1982 verursachte ein Hubschrauberunfall den Tod des Schauspielers Vic Morrow und zweier vietnamesischer Kinderschauspieler am Set von John Landis ‚Film Twilight Zone: The Movie.] Er und seine Frau pflegten die New York Times und Plötzlich sagte die Times, als der Hubschrauber abstürzte, war das erste, was John tat, zu jeder der Kameras zu rennen, den Film aus ihnen herauszureißen und drei Tage lang zu verstecken.

Jetzt rief er sie an und sagte: „Das erste, was ich nach dem Absturz tat, war zu versuchen, die Opfer aus dem Wasser zu ziehen. Dafür gab es Zeugen. Am nächsten Tag war ich vor Gericht, und der Film über den Unfall war bereits in Haft. „Die Times überprüfte dies und sagte:” Ja, Sie haben recht, wir haben Unrecht. ” Und John sagte: „Sie drucken also einen Widerruf aus?” Und sie sagten: „Absolut nicht.” Und er sagte: „Ich verklage Sie” und die Times sagte: „Wir würden die Klage begrüßen, auf Wiedersehen.”
Ich ging einmal mit ihm und seiner Frau vor Gericht und es war wie der O.J. Simpson-Test Es war ein absoluter Albtraum.

Ich habe Leute gehört, die mich schockiert haben, Dinge zu sagen. Al Alvarez, der Dichter und Kritiker, wurde zum Beispiel zitiert und sagte: „Oh, Rushdie wollte immer der berühmteste Schriftsteller sein, und jetzt ist er der berühmteste Schriftsteller der Welt, und es tut ihm recht.”
Der damalige Außenminister von England sagte: „Oh, das britische Volk hat keine Liebe zu diesem Buch. Es vergleicht England mit Hitlers Deutschland.” Und ich dachte: „Wo? Wirst du mir nur zeigen, wo in dem Roman ich das mache?”

Glaubst du, er hatte es gelesen und dass es seine eigene Entscheidung war, das zu sagen?

Natürlich nicht. Die Person, die jetzt der Außenminister ist, mit der ich mich in dieser Angelegenheit befassen muss, wurde einmal gefragt, was seine unangenehmste politische Aufgabe gewesen sei. Er antwortete: „Die satanischen Verse lesen.” Es gibt endlose Kommentare darüber, wie arrogant und persönlich ich unangenehm bin. Ausnahmslos von Leuten geschrieben, die ich noch nie in meinem Leben getroffen habe.

Menschen, die keine Persönlichkeit in den Medien haben, glauben Ihnen nicht wirklich, wenn Sie dies sagen. Und ich, mit so wenig Ruhm wie ich, gibt es da draußen ein „Ich”, das ein völlig anderes Leben führt. Wenn ich mit Mel Gibson spreche, spreche ich mit Mel Gibson. Ich lese, dass er mit einer Frau in Santa Monica zusammengesackt ist, aber ich spreche mit ihm und seiner Frau. Es gibt einen Mel Gibson, der eine Menge Sachen macht, von denen Mel nichts weiß.

Es gab ein oder zwei Dinge, bei denen ich tatsächlich vor Gericht gegangen bin und Entschuldigungen bekam. Zum Beispiel gab es eine Geschichte über mich in der amerikanischen Esquire, die hier in der Boulevardpresse aufgegriffen wurde und in der gesagt wurde, meine Freunde hätten einen Zuhälter-Dienst geleistet, um mich mit Frauen zu versorgen.

Aber das ist die Boulevardpresse. Ich denke es ist ihre Kunst. Es ist wie das Schreiben eines Romans. Sie sagen, wenn ich in dieser Situation wäre, würde ich Frauen wollen. Wie würde ich sie bekommen? Ich würde meine Freunde fragen. Und dann wird es plötzlich Realität.

Es gibt einen starken Teil der britischen Mediengemeinschaft, der der Meinung ist, dass jeder Cent, der für den Schutz meines Lebens ausgegeben wird, verschwendet wird. Je mehr für mich ausgegeben wird, desto mehr Verschwendung gibt es. Und wenn es mir für den Himmel ausgegeben wird, um Spaß zu haben, ist das wirklich abscheulich. Ein Teil der konservativen Partei meint das.
Es gibt eine Art Sound-Byte, das lautet: „Er ist ein Bastard, er ist ein schrecklicher Schriftsteller, unleserlich, arrogant, er wusste, was er tat, er bekam Probleme mit” seinen eigenen Leuten „und jetzt der politischen Partei, die er immer ist kritisiert und die Polizei, die er schon immer kritisch gesehen hat, muss seinen Hintern retten. Und warum sollten wir das tun? Außerdem ist er ein Einwanderer! „All dies sind schreckliche Dinge.
Der Himmel verbietet, dass ein Schriftsteller jemals arrogant sein sollte. Es ist noch nie passiert. Alle Autoren sind komplette Pussykatzen.

Wer sich in einen solchen Zirkus einmischt, ist nicht akzeptabel. Es war nicht für John Landis, es ist nicht für O.J. Simpson.

Leider gibt es dieses Meer von Galle, in dem wir schwimmen müssen. Es gibt keinen Ausweg.

Das ist einer der seltsamen Preise für jede Art von Ruhm. Es ist der chinesische Fluch: Sie bekommen, was Sie wollen, aber nicht ganz.

Ich glaube, das hat Alvarez gesagt. Ich war vorher schon mal hungrig nach Ruhm, aber ich denke nicht mehr als durchschnittlich. Und es ist mir sicherlich kein Vergnügen, dass das, wofür ich berühmt sein sollte, nicht mein Schreiben ist.

Ich dachte, dass ich hierher komme. Würde ich hierher kommen, wenn Sie nur ein Schriftsteller wären? Die Antwort lautet wahrscheinlich nicht. Ich hätte dich irgendwann getroffen, aber das Shift-Magazin hätte mich nicht geschickt.

Nein, das würde nicht passieren.

Und sie interessieren sich für Medien und die Wirkung von Medien auf Kultur und all das. Und dieses Dilemma macht Sie zu etwas mehr als einem Romanschriftsteller.

Das Merkwürdige ist, dass dies eines der Hauptthemen der satanischen Verse war. Es geht um die Medien, die Globalisierung und die Sofortnachrichten – beide Charaktere sind Schauspieler. Ich erinnere mich, dass ich ein Interview gab, kurz nachdem das Buch herausgegeben wurde – vor dem Ärger -, in dem ich über die Funktion der Engel in der Antike sprach.
In der Welt der Prophezeiung bringen Engel dir Botschaften, sie bringen dir die Nachrichten. Und jetzt habe ich vorgeschlagen, dass wir anstelle von Engeln das Fernsehen haben. Das Fernsehen nimmt in unserer Kultur die Position ein, die die Engel hatten. Wir schauen fern, um die Nachricht zu erhalten.

Dann den Boten zu töten, bedeutet plötzlich etwas anderes. Und natürlich bedeutet es, einen Engel zu töten.

rushdie1

 

Zwei frustrierte Karrieren und eine Audition

Cronenberg: Hast du schon mal ein Drehbuch geschrieben?

Rushdie: Lass mich nur sagen, dass ich total besessen von Filmen bin. Ich habe immer gesagt, dass Filme mich mehr beeinflusst haben als Romane. Die Antwort ist also ja, ich habe zweimal versucht, ein Drehbuch zu schreiben, und jedes Mal passierte, dass es zu einem Teil eines Romans wurde, den ich schrieb.
Zum Beispiel schrieb ich tatsächlich einen Drehbuchentwurf eines Ehrentötens, der fand in England statt, über das ich in der Zeitung gelesen habe. Wissen Sie, wo ein Vater seine Tochter umbringt, weil sie sich mit einem weißen Jungen zusammengetan hat und sie die Familie beschämt hat, bringt er sie um.
Ich habe einen Drehbuchentwurf dafür geschrieben und dann wurde mir klar, dass ich tatsächlich diesen Roman über Ehre und Scham schrieb. Es war ganz offensichtlich eine englische Variation des Themas, das ich dort erforschte, und am Ende machte ich es zu einem Kapitel in dem Roman, Shame.

Ingmar Bergman hatte das Gefühl, dass er kein Künstler war, weil er eigentlich Schriftsteller hätte sein sollen. Und er hatte einige große Filme gemacht und fühlte das immer noch. Als er seine Vier Drehbücher von Ingmar Bergman veröffentlichte, schrieb er sie so um, dass sie neu geschrieben wurden, um sie wirklich zu legitimieren. Er gab zu, dass er diese Art Minderwertigkeitskomplex empfand, dass der Roman hohe Kunst war, der Film aber nicht. Ich muss zugeben, dass ich manchmal selbst die Präsenz dieser Hierarchie spüre.

Das ist natürlich lächerlich.

Ich wundere mich. Manchmal, wenn ich zum Beispiel von Studio-Notizen verrückt werde, denke ich, ich sollte einfach weggehen und einen Roman schreiben. Jetzt könnte ich Ich weiß nicht, dass ich könnte. Ich bin etwas verzweifelt wegen des Geldes, das mit dem Film zu tun hat. Eigentlich ist die Zusammenarbeit des Films gut, ich empfinde das nicht als Zwang, aber es ist sicherlich nicht Ihre eigene Show, wie ein Roman ist. Man muss irgendwie machiavellistisch sein, irgendwie manipulativ, ob man will oder nicht, aufgrund der Sensibilität anderer.

Ich war immer der Ansicht, je mehr Geld hinter einem künstlerischen Projekt steckt, desto schwieriger ist es, eine unabhängige Vision zu schaffen. Ich denke aber, dass es etwas zu schreiben gibt, weil man Papier und Bleistift nehmen und in einer Ecke sitzen und schreiben kann. Es ist so billig, es zu schaffen, das gibt Ihnen mehr oder weniger vollständige Freiheit.

Ja tut es. Und wenn Sie Ihr Manuskript oder Roman schreiben, ist es da, es existiert, und wenn Sie Ihr Drehbuch schreiben, ist nichts vorhanden. Es ist nur eine Idee.

Genau. Ich denke, ein Grund, warum ich kein Drehbuch geschrieben habe, liegt in diesem Kontrollverlust. Besonders wenn Sie Schriftsteller sind, um Himmels willen, sind Sie die unwichtigste Person im Kino, wenn Sie Schriftsteller sind.

Nun, das stimmt nicht, aber es scheint manchmal so. Es wird vergessen. Jeder Film ist ein Industrieunternehmen. Und Sie leugnen es so sehr wie Sie können, weil es letztendlich dieses kleine Rechteck aus Film ist und alles, was sich darin befindet, wirklich ist und alles außerhalb des Bildes nicht existiert. Aber du lebst meistens außerhalb des Rahmens. Es ist also eine seltsame Schizophrenie, die Sie haben müssen.

Ich bin ständig von Filmen versucht. Ich hatte ein Produktionsmeeting mit einem Schriftsteller und einem Produzenten über einige meiner Arbeiten und am Ende sagte ich, dass ich mit der Idee spielte, etwas zu dirigieren. Ich habe es nur als eine Art Scherz gesagt. Drei Stunden später bekomme ich eine Nachricht: „Wenn Sie dies jemals tun möchten, rufen Sie uns bitte zuerst an.” Und das hat mich irgendwie dazu gebracht zu denken, wenn sie etwas Geld ausspucken können, was ist das Schlimmste …

Das wäre faszinierend. Ich habe mehrere Autoren getroffen, die am Ende Regie geführt haben, und die Ergebnisse sind sehr unterschiedlich. Einige von ihnen hassten es absolut. Es war die schrecklichste Erfahrung. Natürlich hatten sie sich nie mit Schauspielern, der Technologie und dem Weltraum auseinandersetzen müssen.
Das Bewegen von Menschen und dieser kleine Filmwürfel durch den Weltraum war eines der ersten Dinge, die mir sehr schwer fielen, weil ich immer dachte, ich wäre Schriftsteller.
Es kam mir nie in den Sinn, dass ich einen Film machen würde. Und nur das Bewegen von Menschen in einem Raum ist skulptural, es ist balletisch, choreografisch und schwer zu meistern. Und das mit unglaublichem Zeitdruck, und die Leute zeigen auf ihre Uhren. Und manche Leute lieben es absolut und manche verabscheuen es. Aber ich nehme an, Sie erfahren es nie, bis Sie es tun.

Ich wäre fast Schauspieler geworden. Ich hatte diese Geilheit. Nachdem ich die Universität verlassen hatte, habe ich ein paar Jahre versucht, Schauspieler zu werden, und stieg rechtzeitig aus.

Ich glaube nicht, dass Sie jemals rechtzeitig herauskommen. Ich habe tatsächlich ein paar Dinge gespielt und war sehr schrecklich, und meine Frau lässt mich das wissen. Aber ich habe eines gemacht, einen kleinen Film mit dem Namen Blue, und ich dachte, das wäre nicht schlecht.

Komischerweise denke ich, dass ich jetzt vielleicht besser sein könnte. Als ich auf mein junges Ich als Schauspieler zurückblickte, um es grob auszudrücken, winkte ich zu sehr mit den Armen. Es gab zu viel Bewegung.

Es ist wunderbar. Die besten Schauspieler blinken nicht, und wenn sie blinzeln, ist das sehr wichtig. Die Stille großer Schauspieler ist unglaublich.

Nun, ich denke ich wäre jetzt stiller.

Ist das ein Vorsprechen?

Es könnte sein, wenn du eine Rolle hättest.

Lass sie weinen

Rushdie: Ich weiß nicht, ob Sie diese Erfahrung mit Ihren Filmen gemacht haben, aber für meine Arbeit war Midnight’s Children ein Buch, das die Leute geliebt haben, und Shame war ein Buch, das die Leute bewunderten. Die satanischen Verse, die Leute, die es nicht mochten, beiseite zu lassen, war kein Roman, der die Liebe inspirierte. Viele Leute haben es bewundert.
Haroun und das Meer der Geschichten war ein Buch, das die Leute liebten. Es scheint in seinen Lesern eine tiefere emotionale Reaktion hervorzurufen, als ich es je erlebt habe. Die Leute weinten. Ich habe die Leute schon vorher ohnmächtig gemacht, aber nie zum Weinen gebracht.

Cronenberg: Ohnmacht! Das ist sehr gut. Ich habe das getan, aber es ist-

Ich habe es bei einer Lesung gemacht!

Oh, bei einer Lesung. Ich wollte sagen, mit Film ist das einfacher, weil man eine Gruppe von Leuten hat und das ist eine ganz besondere Sache. Ich glaube, mit The Fly mussten einige Leute untergehen.

Ich habe vor einigen Jahren in Deutschland für Midnight’s Children gelesen. In dieser Szene bekommt der Junge ein Stück Finger abgehackt, als er die Tür darauf schlägt. Und als ich das las, sah ich plötzlich Leute gehen. Und ich dachte: „Oh Gott, sie mögen es nicht.” Und dann wurde mir klar, dass sie jemanden rausbrachten.
Diese Dame war ohnmächtig geworden.

Was für eine Kraft.

Aber ich denke, das Weinen ist besser. Eigentlich ist beides in Ordnung.

Ich denke, das Weinen ist schwieriger. Ich sollte das nicht sagen. Ich habe einige Filme gesehen, Forrest Gump ist ein Beispiel, das so sentimental wird, und ja, man bringt die Leute zum Weinen. Na und? Weil es einfach ist, zu weinen, weißt du, du tötest den Hund des Kindes und bringst die Leute zum Weinen.

Der Chip ist mächtiger als der Stift

Cronenberg: Gibt es Grund zu der Annahme, dass der Roman dem Kino eine angeboren überlegene Kunstform ist?

Rushdie: Das glaube ich nicht. Ich denke, wenn Sie sich das Jahrhundert ansehen, wenn wir alle unsere eigenen Listen der großen Filme dieser Zeit erstellen könnten, und wenn Sie eine Liste der großen Romane dieser Zeit erstellen, denke ich, dass es ungefähr dieselbe Anzahl sein würde. Andererseits gibt es in einem Jahr wahrscheinlich mehr gute Filme als gute Romane.

Das ist ein gruseliger Gedanke.

Ich denke das stimmt wahrscheinlich. Wenn ich in einem Jahr zwei oder drei gute Romane lese, denke ich, dass es ein ziemlich gutes Jahr war. Wenn ich nur zwei oder drei Filme sehe, die ich in einem Jahr mag, würde ich denken, dass dies ein ziemlich katastrophales Jahr wäre.

In gewissem Sinne hat Literatur immer das Filmsystem gespeist.

Ich habe gerade mit einem jungen britischen Schriftsteller namens Philip Kerr gesprochen, der gerade sein neues Buch für eine Million Dollar nach Hollywood verkauft hat. Sein Agent sagte zu ihm: „Die einzige Behandlung, die jemand in Hollywood jetzt liest, nennt man Romane.”

Nur wäre ich wirklich überrascht, wenn irgendjemand diese Romane tatsächlich durchlesen würde. Sie bekommen alle Berichterstattung. Coverage ist eine dreiseitige Zusammenfassung des Romans. Und das lesen die Leute wirklich.

Aber ich denke, es gibt einen bedeutenden Weg, auf dem unsere Kultur immer noch vom Druck bestimmt wird. Dass die Ideen in dieser Kultur irgendwie noch vom Druck kommen. Und dann Fernsehen, Kino, alles packt sie und macht sie größer, bringt sie zu Milliarden von Menschen statt zu Tausenden.

Auf einer groben physischen Ebene denke ich jetzt mehr denn je, dass es wichtig ist, das Schreiben wegen Computern zu lernen. Man hätte denken können, dass dies archaische Technologie wäre, aber tatsächlich ….

Es ist die Zukunft.

Es ist die Zukunft. Schreibst du auf einem Computer?

Ich benutze einen Apple Mac. Der Grund, aus dem ich mir beigebracht hatte, einen Computer zu benutzen, war wegen dieser verdammten Situation.

Oh wirklich nicht vorher?

Ich habe The Satanic Verses auf eine elektronische Schreibmaschine geschrieben. Es war eine Schreibmaschine mit ein paar hundert Wörtern, also bekam ich ein bisschen davon. Zu dieser Zeit war ich immer sehr konservativ in meinen Gewohnheiten. Ich müsste in meinem Zimmer sein, ich müsste meine Sachen um mich haben, und so weiter. Ich habe immer meine Freunde beneidet, die fast überall schreiben könnten.
Als ich mich plötzlich in endlosen Hotelzimmern befand, dachte ich: „Ich muss einen Weg finden, diese Orte bekannt zu machen.” Ich hatte also jemanden, der in mein altes Haus ging und mir ein paar Sachen aus meinem Arbeitszimmer holte, Bilder, die ich mir an der Wand ansehen würde ausschließlich auf einem Computer.

Jetzt J.G. Ballard [dessen Buch Crash Cronenberg gerade in seinem neuesten Drehbuch adaptiert wurde], der Prophet der Technologie, der er ist, sagte, er könne sagen, wann ein Roman am Computer geschrieben worden sei.

Ich denke, das ist Mist.

Ich auch. Er sagte: „Sie gehen einfach weiter und weiter.” Und ich sagte: „Wissen Sie, die Leute haben von Hand geschrieben und sind weiter und weiter gegangen.

„Meiner Ansicht nach ist mein Schreiben straffer und prägnanter geworden, weil ich den mechanischen Akt des wiederholten Tippens nicht mehr endlos wiederholen muss. Und die ganze Zeit, die dieser mechanische Akt in Anspruch nahm, ist frei zu denken. Das habe ich mehr Denken und weniger Maschinenzeit.

Ich erinnere mich daran, dass ich fast keinen Satz geändert hatte, der schlecht war, weil er schneiden und einfügen würde.

Na sicher. Und ich hatte diese Art von Fetisch über das Auflegen einer sauberen Kopie. Ich mag es nicht, meinem Verleger Seiten mit vielen Durchzügen und Kritzeleien zu präsentieren.
Ich wäre also am Ende des Schreibens einer Seite, auf der ich eigentlich gar nichts ändern wollte, ganz und gar nicht, ich wollte einfach nicht all diese Kreuzungen. Ich habe keinen Zweifel daran, dass der Computer verbessert wurde mein Schreiben. Und genau aus dem Gegenteil von dem, was Ballard sagt.

Töte mich, aber zensiere mich nicht

Cronenberg: Ich habe Filme zensiert, und mir ist klar, dass ich eine Zensur niemals nachdenken kann. Ich weiß nicht, wie sie denken, weil sie etwas aus meinem Film herausschneiden wollen, was ich mir niemals vorstellen würde.

Rushdie: Ich hatte die seltsame Erfahrung, ein Subjekt eines Films zu werden – dieser entsetzliche Film aus Pakistan, der als International Guerillas bezeichnet wird. Es geht darum, dass die Freiheitskämpfer des Islam nach mir suchen und versuchen, mich umzubringen. Ich bin der Bösewicht des Films.
Es gibt eine Figur namens meinen Namen, die der Autor von The Satanic Verses ist und eine Reihe von schrecklichen Safarianzügen trägt. Und jedes Mal, wenn dieser Typ vor der Kamera ankommt, gibt es eine Art satanisches „dahh dahh”. Und der Kameramann steht immer auf die Füße. Und es gibt eine langsame „Pan”

Das ist eine „Neigung”. Es ist ein sehr häufiger Fehler und ich werde sehr pedantisch.

Nein, ich weiß es zu schätzen. Ich würde dieselbe pedantische Korrektur über das Schreiben vornehmen. Und dieser Kerl, ich, lebt auf einer scheinbaren Insel auf den Philippinen, die von einer scheinbar israelischen Armee geschützt wird. Verschiedene Mitglieder dieser islamischen Radikalen wurden von diesen jüdischen Soldaten verhaftet und zu dem Ich-Charakter gebracht, der sie foltert, sie mit Schwertern gefesselt und durchbohrt.
Und am Ende des Films werde ich tatsächlich vom Heiligen Buch selbst getötet. Der Koran erscheint am Himmel über mir und brät mich mit Blitzen. Dieser schreckliche Film ist so schlecht gemacht, dass es wirklich schwer ist, ihn zu ernst zu nehmen, aber er kam nach England und wurde verboten.
Und ich befand mich in der seltsamsten Position. Ich kämpfe gegen einen Kampf gegen die Zensur und hier verbietet jemand einen Film, der von mir herbeigeführt wird. Es endete damit, dass ich hier an die Zensoren schrieb und garantierte, dass ich keine rechtlichen Schritte gegen sie einleiten würde.
Und ihnen sagen, dass ich nicht auf diese Weise geschützt werden möchte. Es ist eine wunderbare Parabel, dass Zensur nicht funktioniert. Wenn dieser Film verboten worden wäre, wäre er das heißeste Video der Stadt geworden.
Jeder hätte es gesehen. Stattdessen war es auf meine Anfrage hin verboten und die Produzenten buchten das größte Kino in Bradford, der größten muslimischen Gemeinde, und es kam niemand. Sie verloren ein Vermögen und der Film starb gerade über Nacht.

Whoops, ich bin gerade konvertiert

Cronenberg: Bist du gut in der Religion, bist du religiös?

Rushdie: Nein, ich bin völlig ohne Religion. Ich bin in einer Familie aufgewachsen, in der es keine Religion gab. Und es ist einfach in mir verblasst.
Ich interessiere mich jedoch sehr dafür. Denn wenn Sie in Indien aufwachsen und Ihr ganzes Leben lang über Indien schreiben, können Sie eigentlich nicht über Indien schreiben, ohne über Religion zu schreiben.

Warum habe ich gelesen, dass Sie zum Islam konvertiert waren?

Vor fünf Jahren gab es einen Moment, in dem ich einen dummen Fehler begangen habe, und als ich von einer Reihe britischer Muslime angesprochen wurde, die mich irgendwie dazu verleiteten, eine Erklärung für den Glauben abzugeben, und sagte, wenn ich das tun würde Im Gegenzug würde sich die Situation rasch verbessern. Ich sagte einige dumme Dinge für ein paar Wochen.

Uh huh.

Es ist eines dieser Dinge, aus denen Sie aus guten Gründen verführt werden, wo Sie denken: „OK, ich werde diesen Leuten zeigen, dass ich nicht ihr Feind bin, ich möchte die Dinge beruhigen.” Und das reizt dich dazu, Dinge zu sagen, die du nicht sagen solltest, weil sie nicht das sind, was du denkst, weißt du? In dem Moment, als ich die Aussage machte, fühlte ich mich sofort körperlich krank, weil ich fühlte, dass ich irgendwie meine Sprache verloren hatte.
Bis zu diesem Punkt hielt mich eines vor allem daran, dass ich alles verteidigen konnte, was ich sagte, und ich konnte in meiner gewöhnlichen Sprache darüber sprechen und keine besonderen, vorsichtigen Ausdrücke verwenden.
Und plötzlich befand ich mich in dieser kompromittierten Position. Ich machte sehr schnell Schritte, um zu sagen: „Sehen Sie, das war ein Fehler, und dies ist nicht meine Position, und obwohl ich Muslime nicht feindlich gesinnt bin, könnte ich mich nicht wirklich ehrlich Muslim nennen.”

Wenn ich hier mit Ihnen rede, hatte ich Probleme, Sie als praktizierenden, frommen Muslim zu sehen.

Im Grunde wurde mir ein Angebot angeboten. Es wurde schnell klar, dass es ein Fehler war, die Aussage gemacht zu haben und dass die Leute, mit denen ich zu tun hatte, völlig unzuverlässig waren.

Schmutzige Witze hinter der Lüge

Cronenberg: Sie sagen, Sie können niemals nach Bombay zurückkehren?

Rushdie: Nein. Es ist absolut schrecklich für mich. Das ist das Schlimmste, die Schwierigkeit, nach Indien zu gehen, ist von allen Entbehrungen das Schlimmste. Weil gut, weil ich von dort komme. Meine Familie ist immer noch da und meine Mutter lebt in Pakistan und ich darf nicht nach Pakistan reisen. Ich bin dort persönlich verboten.

Das ist der schlimmste Ort für Sie, ein muslimisches Land.

Ich werde nie wieder nach Pakistan gehen, keine Frage. Aber es ist ein Hinweis darauf, wie vermummt das Ganze ist. Meine Mutter hat die ganze Zeit dort gelebt und es gab absolut keine Probleme. Wissen Sie, sie hat keinen unhöflichen Anruf gehabt.

Warum nicht? Weil Sie glauben, dass auf der Straße

Weil nicht alle Leute so sind. Sie geht zum Basar und die Leute sagen: „Wie geht es deinem Sohn? Ist es nicht schrecklich, was passiert?”

Oh? Das ist so interessant zu hören.

Aber das ist die Realität.

Das Bild, das Sie davon haben, ist, dass sie auf der Straße gesteinigt würde.

Ich kenne. Die Leute sagen: „Diese verrückten Muslime, wir konnten sie nicht aufhalten, und sie sind Bastarde.” Eines der Dinge, die nicht besonders beachtet werden, ist die muslimische Unterstützung für mich.

Nun, das ist ermutigend zu hören.

Das, was Islamismus genannt wird, ist nicht dasselbe wie der Islam. Diese politische Sache, die wir als Fundamentalismus bezeichnen, fürchtet jeden. Es ist keine religiöse Bewegung, es ist eine politische faschistische Bewegung, die eine bestimmte Art von religiöser Sprache benutzt.

Es ist wie bei den christlichen Fundamentalisten in den Staaten.

Sicher, aber weil im Westen weniger Wissen über das, was in diesen Ländern passiert, bekannt ist, besteht die Tendenz, nicht zu verstehen, dass dies eine politische Bewegung ist, eine Tendenz zu sagen, dass es eine spontane Ausbreitung der wahren religiösen Gefühle der Menschen ist.

Ja, ich weiß, dass die Leute das denken.

Ja, und auch nicht die Tatsache zu bemerken, dass die Menschen, die von diesen Bewegungen am meisten unterdrückt werden, Muslime sind. Das heißt, die vom iranischen Regime am stärksten unterdrückten Menschen sind die Menschen im Iran.

Letztendlich ist es leicht zu glauben, dass sie auch das bekommen haben, was sie verdient haben, dass dies irgendwie Ausdruck dessen ist, was sie wirklich wollen.

Es gibt jedoch keine homogene Kultur, die verlangen kann, nicht kritisiert zu werden. Der Iran zum Beispiel ist berühmt als der Ort, an dem die meisten pornographischen Witze über den Propheten gemacht werden.

„Ja wirklich?”

Der Iran ist berühmt als Ort mit schmutzigen Geschichten und schmutzigen religiösen Geschichten. Es ist ihre Kultur. Keine Kultur ist eine Sache.

Wenn jemand das jetzt im Iran täte,

Oh, es würde ausgelöscht werden.

Jetzt würden sie.

Aber es ist immer noch in den Straßen und in den Häusern der Menschen und so weiter. Es ist eine respektlose Kultur. Mein Schreiben ist immer aus dieser Vorstellung von der Mischung hervorgegangen, der Art von idealisierter, mongrelischer Wahrheit. Wir sollten um jeden Preis eine Pedigree-Version der Wahrheit vermeiden.

Crash

Cronenberg: Ich wollte dich nach dem Fahren fragen, weil ich Autos gefahren bin…

Rushdie: Ich bin seit sechseinhalb Jahren kaum Auto gefahren. Aber ich liebe Autos.

Wie wäre es mit Motorrädern? Schon mal Motorräder fahren?

Nein, ich habe nie Motorräder gemacht. Aber ich hatte früher viel Spaß am Fahren. Ich hatte einen schönen Tag vor ein paar Jahren, als ein Freund von mir, der Rennwagen mochte, mich nach Silverstone [eine große internationale Rennstrecke in England] fahren ließ, um die Strecke zu erlernen.

Oh, das ist fabelhaft, ja. Hast du einen Limousinenwagen oder ein Formelauto genommen?

Es war eine Art Rallye-Auto. Aber eigentlich genauso erfreulich, wie sie uns auf die Skid Pad nahmen.

Oh ja, das ist fantastisch.

Das war großartig. Wir haben ein paar Stunden damit verbracht, all diese gegenintuitiven Dinge zu lernen, die Sie auf dem Skid-Pad erledigen müssen.

Stimmt.

Und dann sind wir auf die Strecke gefahren und am Ende des Tages war ich sehr stolz darauf, dass ich es geschafft habe, die Rennstrecke zu fahren und all diese erstaunlichen Dinge zu lernen. Wenn Sie langsamer werden und schneller fahren.

Das ist genau richtig Schnell und unordentlich zu fahren ist langsam.

Ich erinnere mich an die erste Runde, in der ich um Silverstone herumgegangen bin. Der Ausbilder, der bei mir saß, sagte: „Sie werden an einen Punkt kommen, an dem Sie sehr schnell sein werden und es wird ein scheinbares Problem geben Eine solide Wand vor dir und du musst um eine Ecke biegen, und an diesem Punkt sagt jeder Instinkt in deinem Körper „Bremse!”, und ich werde „Beschleunigen!” rufen. Tu mir einen Gefallen, beschleunige. ”

Ja, sonst bist du in der Wand.

Gegenintuitive Handlungen sind sehr interessant, da man wirklich alles verlernt, was die Instinkte sagen.

Stimmt. Ich habe eine Ferrari-Kurzheck-Berlinetta von 1962, ein sehr teures Auto, in eine Betonwand gesteckt, weil ich nicht gelernt hatte, was Sie lernen mussten. Ich habe es seitdem gelernt. Ich wurde nicht verletzt und fuhr zwei Wochen später mit demselben Auto. Jetzt sind neue Reflexe in mein Nervensystem eingebaut worden. Natürlich bekommen Sie in Kanada im Winter Eis und Schnee, und Sie können etwas davon zum Rutschen nutzen. Ich habe es auf die harte Tour gelernt, als ich diese Maschine in die Wand gesteckt habe.

rushdie2

 

Reservoir Dogs und Ruhm

Cronenberg: Es war nie Teil eines Films, dass ein Regisseur mit dem Bild auf die Straße ging. Vielleicht die Stars.

Rushdie: Aber jetzt ist der Regisseur natürlich der Star oder so groß wie die Stars.

Und wenn Sie das erreichen, was ich will, nämlich dass Sie eine Stimme in Ihrem Film haben, die für Sie einzigartig ist, dann sind Sie immer noch der einzige, mit dem sie über den Film sprechen möchten. Und du musst auf die Straße gehen und dann bist du in diesen Hotelzimmern und du hast die besten Hotelzimmer und du hast das Essen … und du bist ein Vogel in einem vergoldeten Käfig.

Und die Leute haben kein Mitgefühl.

Nein, das Schreckliche ist, dass Sie diese besessenen Fans haben. Bei den Berliner Filmfestspielen zeigen sie zum Beispiel Ihren Film, und die Fans sind um drei Uhr morgens draußen und Sie sagen „Ich bin zu müde”, und sie sind so wütend und so beleidigt, dass sie es waren dort drei Stunden lang. Und du willst sagen: „Nun, ich habe dich nicht gebeten zu sein.” Sie wollen nicht mit solchen Fans streiten. Und die Haltung wird ziemlich seltsam. Sie können sehen, wie sie nach Hause gehen, Ihre Fotos zerreißen oder Ihre Videos brennen. Du hasst zu denken, dass das passieren würde.

Es ist ein Problem, der Glamour von Hochsicherheitsoperationen.

Glamour war schon immer ein zweischneidiges Schwert. Es ist Hollywood Babylon. Die Leute lieben es, die Leichen danach zu sehen.

Ich erinnere mich, dass ich das vor Jahren gedacht habe. Wenn Schriftsteller als Menschen sehr berühmt werden, wie Norman Mailer.

Natürlich hat er sich darum bemüht.

Norman muss sich schwer tun lassen, weil ein Teil dessen, was ein Schriftsteller zu tun hat, nicht sichtbar ist.

To disappear.

Und schau. Wenn Sie das werden, was jeder sieht, wie lernen Sie dann etwas?

Es ist wie bei Filmemachern, die endlich keine Menschen beobachten, sondern nur andere Filme. Ihre Referenzen beziehen sich nur auf andere Filme.
John Carpenter und viele andere Leute, deren Filme plötzlich nur Verweise auf andere Filme wurden. Das ist etwas, gegen das ich kämpfe. In gewisser Weise kann man sagen: „Nun, Pulp Fiction ist OK, denn darum geht es.”
Es ist sehr interessant, dass Pulp Fiction nur von den Filmen weiß Es ist viel schöner. Aber Sie wundern sich, warum Sie es nehmen können, weil darin gewalttätige Dinge passieren.
Aber es ist natürlich alles Film, es ist eine geschlossene Schleife.

Ich habe Reservoir Dogs vorgezogen.

I did too, by far.

Aber ich konnte die Folterszene nicht sehen.

rushdie3

 

Bist du interaktiv?

Cronenberg: Ich quäle mich über die Unvermeidlichkeit, im Film zu sein. Die Technologie macht Sie überflüssig, auch wenn die Geschichte nicht der Fall ist.

Rushdie: Weil der Film alt aussehen wird?

Da es Kinder gibt, die Schwarzweiß nicht sehen können, sehen sie auch keinen Schwarzweißfilm.

Let alone silence.

Ein Stummfilm natürlich. Oder Menschen, die keine Untertitel sehen. Ich bin mir sehr bewusst, dass meine Filme immer mehr auf Band oder Laser-Discs zu sehen sein werden als im Kino.
Genau das, was ein Film ist, hat sich geändert, weil Sie über eine Bibliothek mit Videobändern verfügen und Ihre Lieblingsszenen ansehen können, um andere nicht zu sehen. Kann es eine neue Kunstform sein?
Es gibt ein Gefühl, in dem jede Kunstform interaktiv ist, weil Sie oder derjenige, der Ihren Roman liest, ihre eigenen Sachen mitbringen können.
Ich habe ein Skript für MGM über Spiele und meine eigene Version davon geschrieben. Und es gab Versuche, Bücher zu schreiben, die in dem Sinne interaktiv waren, als hätten Sie Kapitel, die Sie mischen könnten.

Stimmt. In den 60er Jahren gab es einen Schriftsteller, einen britischen Schriftsteller namens Bryan Stanley Johnson, der viele dieser Tricks begangen hat. [Johnsons Buch von 1969, The Unfortunates, wurde in einer Schachtel mit 27 Einzelblättern veröffentlicht, die in beliebiger Reihenfolge gemischt werden sollten.] Eigentlich glaube ich, dass Sie es nicht tun können. Es gibt nur dieses Buch, es gibt nur dieses Objekt, und was man technisch tun kann, wenn man es einfach aufschreibt, ist fast unendlich. Es ist einfach unerschöpflich unendlich.
Ich interessiere mich mehr für das als für diese körperlichen Fummelei mit dem Buch.
Ich interessiere mich beispielsweise nicht für einen dieser Autoren von sogenannten Cyberpunk-Fiktion, der ein Buch geschrieben hatte, das nur auf einer Diskette verfügbar war . [Die Geschichte von William Gibson, Agrippa, wurde auf Diskette veröffentlicht.]

Right.

Und hatte in das Programm etwas eingebaut, was dazu führte, dass jedes Mal, wenn Sie eine Seite durchblättern, die vorherige Seite gelöscht wurde. So, dass Sie das Buch nicht mehr hatten, als Sie mit dem Buch fertig waren. Ich weiß nicht, ob dies ein Gerät war, das die Replikation verhindert oder was. Es schien völlig sinnlos zu sein, weil das große Vergnügen eines Buches ein erneutes Lesen ist.

Diese alte Technologie, das Taschenbuch in der Tasche zu haben, ist schwer zu schlagen.

Es gibt diese Sache über den Tod von Romanen, und das seit etwa hundert Jahren. Ich denke, es ist ein zu nützliches Objekt. Es ist billig und nützlich und erfüllt eine Funktion, die andere Dinge nicht erfüllen. Aber ich denke, es ist durchaus möglich, dass Sie in 20 Jahren keine Hardcover-Romane haben werden.

Es gibt auch das Internet. Wenn Sie ein Modem für Ihren Laptop haben, können Sie von überall aus auf das Internet zugreifen. Es ist eine Realität, die sprunghaft anwächst.

I’m not, at this time, online.

Ich bin es auch nicht und ich bin mir nicht sicher, ob ich es will. Ich habe Schwierigkeiten, die Zeitungen zu lesen, und es macht mir nichts aus, durch die Online-Verrücktheit anderer Leute zu streifen.

I have friends who are very into all that. I’ve watched somebody, as they say, „surfing the Net,” but it seems to me that 99 per cent of what’s there is absolute-

Junk.

Geistesrott und Unsinn. Ich denke, es gibt zwei Funktionen, die nützlich wären. Einer ist der Zugang zu Referenzmaterial. Sie können in die Library of Congress eintreten oder Sie werden in die Encyclopedia Britannica oder was auch immer es sich befindet, angeschlossen.
Das ist nützlich Und die andere Sache ist Post, die Idee, dass ich hier sitzen könnte, um meinen amerikanischen Verleger anzurufen und ihm mein Manuskript zu schicken, und er hätte es eine Minute später.
Das ist nützlich E-Mail und Referenz sind also nützliche Funktionen. Aber all diese Konferenzen, bei denen Sie endlos über nichts reden. Wer würde da drin sein wollen? Sie haben es mit mir zu tun, und es ist nichts entferntes Interessantes gesagt worden.

Super Mario trifft zwei große Künstler

Cronenberg: Glaubst du, es könnte jemals ein Computerspiel geben, das wirklich Kunst sein könnte?

Rushdie: No.

Es gibt ein wunderschönes Spiel namens Myst. Hast du das gesehen?

I haven’t seen that.

Sie sagen, dies sei demokratische Kunst, das heißt, der Leser ist dem Schöpfer gleichgestellt. Aber dies untergräbt wirklich, was Sie von Kunst wollen. Sie möchten übernommen werden und möchten

Shown something.

Genau. Warum von dir selbst eingeschränkt werden? Aber sie sagen: „Nein, es ist eine Zusammenarbeit.”

Ich mag Computerspiele. Ich habe nicht viele gespielt. Im Super Mario-Level finde ich, dass sie sehr viel Spaß machen. Sie sind wie Kreuzworträtsel, denn sobald Sie das Spiel besiegt haben, haben Sie alle Möglichkeiten gelöst.

There’s nothing left.

Dies gilt jedoch nicht für ein Kunstwerk. Du kannst es immer und immer wieder erleben. Und wenn du in fünf Jahren darauf zurückkommst, ist es eine andere Arbeit, es ist eine andere Sache.
Dies sind nur sehr clevere Puzzles und sie sind sehr unterhaltsam und erfordern bestimmte Fähigkeiten, die ziemlich klug sind und für die Entwicklung nützlich sind. Manchmal veranlassen sie Sie, Ihren Verstand auf sehr interessante Weise einzusetzen, da dies natürliche Schritte erfordert. Sie müssen auf eine Weise denken, die Sie nicht erwarten würden, um die Lösung zu finden. Aber es ist nur ein Spiel.

Sie würden also sagen, dass ein Spieledesigner niemals ein Künstler sein könnte?

Sag niemals nie. Jemand könnte auftauchen, wer ein Genie wäre. Aber wenn man über Nicht-Computerspiele nachdenkt, gibt es viele, von denen gesagt wird, sie hätten die Schönheit einer Kunstform.
Die Leute sagen das über Cricket, die Leute sagen über jedes Spiel. Aber eigentlich sind sie keine Kunst. Sie können großartige Künstler haben, die Spiele spielen. Sie können sich eine großartige Sportfigur als Künstler vorstellen. Ich konnte sehen, dass es einen Künstler eines Spielers gab, eine Art Michael Jordan von Nintendo.

Sie haben diese Wettbewerbe international.

Am Ende ist ein Kunstwerk etwas, das aus der Vorstellung eines Menschen kommt und eine endgültige Form annimmt. Es wird angeboten und wird dann vom Leser oder Betrachter oder von wem auch immer vervollständigt. Alles andere ist nichts, was ich als Kunstwerk erkennen würde.

„Ich bin aus dem Fall”

Cronenberg: Waren Sie versucht, Ihre Bücher nach der Ausgabe zu überarbeiten?

Rushdie: Nicht bei meiner Fiktion. Tatsache ist, dass alles unvollkommen ist. Eigentlich war ich erst gestern mit meinem neuen Roman The Moor’s Last Sigh an einem Punkt ohne Wiederkehr. Ich habe den Beweis korrigiert und gehe jetzt irgendwie weg. Sie geben die Korrekturen ein, drucken sie und binden sie.

Im Film machst du auch den Druck und das ist es, der ist weg.

Also, seit gestern bin ich aus dem Fall.

Sie werden jetzt nur noch ein Leser sein.

Ich bin arbeitslos. Ich muss mir überlegen, was ich mit dem Rest meines Lebens anfangen soll.

ELEKTRONISCH

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here